Beitragsseiten

Eine Zusammenfassung unserer bisherigen Geschichte.

Organisierten Schießsport gibt es in Dettingen bereits seit 1908, als Ignaz Abler, Joseph Abler, Alois Heim, Xaver Kohn, Ernst Kramer, Gebhard Maier, Joseph Maier und Paul Merk den Zimmerstutzen-Schützenverein Unterdettingen gründeten und gemeinsam einen vereinseigenen Zimmerstutzen kauften. An Lichtmeß 1908 fand im Saal des Gasthauses „Schloß“ das Eröffnungsschießen statt. Die Statuten sind bis heute erhalten. Die Mitgliederzahl wuchs rasch an, bis der erste Weltkrieg dem Vereinswesen ein vorläufiges Ende setzte.
Erst Mitte der 20er Jahre lebte der Schießsport in Dettingen wieder auf, was zahlreiche noch vorhandene Schützenscheiben bezeugen. Auch die Dettinger Honoratioren, Bürgermeister Andreas Gsegnet, Pfarrer Alois Eisenbarth und die Lehrerschaft beteiligten sich an de Preisschießen.
In den 30erJahren trafen sich mehr als 30 aktive Schützen zweimal im Monat im „Schloß“. Wer am schlechtesten traf, mußte den großen Schützenkrug mit Bier oder Wein füllen lassen, so daß immer für ausreichend Zielwasser gesorgt war. Damals führten die Schützen auch mit großem Erfolg Theaterstücke auf und traten damit sogar auch in den benachbarten Orten auf.



Der zweite Weltkrieg unterbrach die Blütezeit des Dettinger Schießsports. Mitte der 50er Jahre richtete sich eine ständig wachsende Zahl von Schützen im Gasthaus „Vogel“ einen provisorischen Schießstand ein. Viele von Ihnen waren bereits Mitglied im Sportverein Dettingen, so daß kein eigener Schützenverein gegründet wurde, sondern eine Schützenabteilung entstand die sich dem SV Dettingen angliederte. So geschehen 1956 im Gasthaus „Krone“.


Erster Oberschützenmeister war Kurt Schiffer bis 1958, dem Konrad Hirt folgte bis 1965. Die neue Schützenabteilung richtete sich im Gasthaus „ Krone“ vier Schießstände ein und trat dem bayerischen Sportschützenbund bei.
1960 führte sie das Gauschießen in Dettingen durch. Im Jahre 1963 schafften sich die Dettinger Schützen eine Fahne an und feierten die Fahnenweihe mit Festumzug und Zeltbetrieb im Garten des Gasthauses „Adler“.

Nachdem in den vergangenen Jahren der Schießstand in der „Krone“ über den „Hirsch“ in den Adler verlegt werden musste, wuchs im Verein trotz der bisher als oft sehr angenehm empfundenen Nähe einer „Zielwasserquelle“, das Bestreben, ein speziell für den Schießbetrieb geeignetes Vereinsheim zu schaffen. Mit einem Preisschießen wurde das neue Vereinsheim 1965 eingeweiht.
1966 übernahm Rudi Schreier das Amt des Oberschützenmeisters. Dank der guten Trainingsvoraussetzungen stellte sich auch bald der sportliche Erfolg ein.



1969 erreichte die 1.Luftpistolenmannschaft den 1. Platz im Gau Iller unter 18 Mannschaften. Im gleichen Jahr wechselten die Dettinger Schützen zum Württembergischen Schützenbund und riefen gemeinsam mit den nördlichen Nachbarvereinen den Schützenkreis Iller ins Leben.
1975/76 erweiterte die Schützenabteilung ihre Schießanlage von bisher 8 auf nunmehr 12 Stände. Mit Erna Högerle wurde 1977 erstmals eine Frau Schützenkönigin.

1978 gelang der1. Luftgewehrmannschaft der Aufstieg in die Landesklasse. Hatte man anfänglich noch ernste Bedenken, ob man sich in dieser starken Klasse wohl halten könnte, merkte man bald, dass man auch hier nicht ohne Chancen war. Trotzdem war es für die erstaunte Fachwelt geradezu eine Sensation als man im Jahre 1981, genau 25 Jahre nach der Neugründung, den Sprung in die höchste baden-württembergische Sportschützenliga, die Sonderklasse, gelang.
1982 erfolgte die Modernisierung der Schießstände auf elektrische Scheibenzuganlagen. Im gleichen Jahr wurde ein Bezirksschießen des Bezirkes Oberschwaben im Rahmen des 75 jährigen Vereinsjubiläums in Dettingen durchgeführt. Im gleichen Jahr übergab Rudolf Schreier nach 17 jähriger Amtszeit das Amt des Oberschützenmeisters an seinen bisherigen Stellvertreter Anton Högerle.



1986 erfolgte der Aufstieg der 1. Luftpistolenmannschaft von der Kreis- in die Bezirksklasse.
1987 erreichte die 1. Luftpistolenmannschaft den 1. Platz in der Bezirksklasse und stieg in die höchste württembergische Klasse auf. Zwischen 1979 und 1990 ging der Landratspokal, der jährlich bei den Kreisschießen ausgeschoßen wird 9 Mal nach Dettingen. Zahlreiche Schützen nehmen jährlich bei den Bezirks-, Landes- und Deutschen Meisterschaften teil.
1989 wurde erstmals ein Biathlon-Turnier unter Leitung von Jugendleiter Oswald Suppan durchgeführt. Disziplin 3 x 1200m Laufen, 1 x liegend und 1xstehend Schießen auf 10 Meter.


Die erste Luftpistolen Mannschaft errang von 1990 –1997 siebenmal den Titel „Landesmeister von Baden-Württemberg“.. Dettingen stellte 1990 auch den Sieger Wilhelm Hämmerle. In der Einzelwertung schoss die 1. Luftpistolenmannschaft Landesrekord mit 1532 Ringen.



In den 90-iger Jahren standen bei den Schützen nicht nur sportliche Aktivitäten auf dem Tagesplan.
Die Treffen mit der Behindertenwerkstätte „Unterallgäu“ haben sich bis Heute zu einer festen sozialen Komponente entwickelt und bilden so eine angenehme Abwechslung zum normalen Schießgeschäft.1998 gab OSM Anton Högerle nach 15-jähriger Tätigkeit das Amt des Abteilungsleiters an Karl-Friedrich Rier ab.
Auch unser Nachwuchs konnte bereits in diese großen Fußstapfen treten. Katja Högerle errang mehrfach den Titel einer Bezirks- und Kreismeisterin. Höhepunkte in Ihrer Schützenkarriere sind sogar 3 Landesmeistertitel im KK-Schießen.
Auch Stefan Munz errang den Vizemeistertitel in Baden-Württemberg.
Simone Schimitschek wurde 2001 Bezirksjugendkönigin.



Am 27.Juni 2001 wurde mit dem Bau der neuen Schießsportanlage am neuen Sportplatz begonnen. Nach einer Bauzeit von nur 11 Monaten war die Schießsportanlage fertiggestellt Dies ist nur dem großen Engagement der freiwilligen Helfern und der finanziellen Hilfe der Gemeinde zu verdanken.
Am  15.September 2002 wurde die Schießsportanlage offiziell eingeweiht.
Im März 2003 fand zum 12 mal unser traditionelles Laienschießen statt mit einer Recordbeteiligung von 308 Laienschützen.
Seit 1999 gastiert bei uns der Kreisjugendkader, bzw. seit zwei Jahren der
Bezirksjugendkader den Anton Högerle leitet. So ist auch die Jugend gut versorgt bei uns und  wird uns noch tolle Titel und Meisterschaften bringen. Wer Lust hat diesen tollen Sport auszuüben ist in der Schützenabteilung herzlich Willkommen.